Home
  RECHTSANWÄLTIN MAIKE HASSEL  
TEL: 0761/76646941   •  E-MAIL SCHREIBEN  •   WEGBESCHREIBUNG

> > Kindesunterhalt



Unterhaltszahlung - Sorgerecht

Kindesunterhalt

Der Unterhalt für die Kinder ist ein besonders streitiges Gebiet des Familienrechts. Dies deshalb, da um diesen noch gerungen wird, wenn die Ehe und ihre Folgen im Übrigen seit Jahren bewältigt sind, da Unterhalt gegenüber dem ehemaligen Ehepartner häufig nicht und wenn, dann nur für einen überschaubaren Zeitraum geschuldet wird. Gemeinsame Eltern bleibt man jedoch ein Leben lang, was bis die Kinder finanziell auf eigenen Füßen stehen auch zur Auseinandersetzung über Unterhaltszahlungen führen kann.


Häufige Fragen zum Kindesunterhalt

  • Wie lese ich die Düsseldorfer Tabelle? Wie berechnet sich das dort zugrunde gelegte Einkommen?
  • Welcher Selbstbehalt muss dem Unterhaltspflichtigen bleiben?
  • Was bedeuten die Begriffe Barunterhalt und Betreuungsunterhalt?
  • Wie berechnet sich, welcher Elternteil wie viel zahlen muss, wenn beide unterhaltspflichtig sind?
  • Welcher Elternteil bekommt das Kindergeld?
  • Wie setze ich den Unterhaltsanspruch meines Kindes durch?
  • Was ist das Unterhaltsvorschussgesetz? Welche Rolle spielt das Jugendamt?
  • Was ändert sich, wenn das Kind volljährig wird? Wie lange muss für ein erwachsenes Kind Unterhalt gezahlt werden?
  • Muss ich Unterhalt für die Vergangenheit leisten, wenn ich die letzten Jahre arbeitslos war und jetzt einen neuen Job habe?
  • Wie wird Einkommen des Kindes angerechnet?

Kindesunterhalt betrifft auch noch volljährige Kinder selbst, die beispielsweise studieren wollen und sich beim Bafög-Antrag mit Unterhaltspflichten der Eltern auseinandersetzen müssen.



Haben Sie Fragen? Möchten Sie einen Termin vereinbaren?
 Zur Kontaktseite