Home
  RECHTSANWÄLTIN MAIKE HASSEL  
TEL: 0761/76646941   •  E-MAIL SCHREIBEN  •   WEGBESCHREIBUNG

> > Sorgerecht und Umgangsrecht



Kindeswohl - gemeinsames Sorgerecht

Sorgerecht und Umgangsrecht

Probleme im Bereich des Sorgerechts und des Umgangs mit den Kindern sind häufig besonders existenziell. Dies gilt vor allem für die Kinder selbst, das Kindeswohl steht hier an oberster Stelle. Jedoch ist dieses Thema auch für die Mutter oder den Vater emotional von überragender Bedeutung. Entsprechend wird in diesem Bereich besonders sensibel vorzugehen und die Zusammenarbeit aller Beteiligten, mitunter auch unter Einbeziehung des Jugendamtes, zu suchen sein, bevor man es auf eine gerichtliche Auseinandersetzung ankommen lässt.


Folgende Fragen können sich beispielsweise in den Bereichen Sorge- und Umgangsrecht stellen

  • Bleibt es nach der Scheidung immer beim gemeinsamen Sorgerecht?
  • Wann ist es sinnvoll, das Alleinsorgerecht zu beantragen?
  • Welche Sorgerechtsmodelle gibt es?
  • Wo soll das Kind nach der Trennung wohnen? Was ist das sog. Wechselmodell?
  • Gibt es eine gesetzliche Regelung zum Umgang mit dem Kind?
  • Wie kann der Umgang mit dem Kind möglichst verbindlich und konfliktfrei geregelt werden?
  • Welche Besonderheiten gelten für Kinder nicht miteinander verheirateter Eltern? Erhält der Vater durch die Anerkennung der Vaterschaft automatisch ein Umgangsrecht?
  • Kann der biologische Vater das gemeinsame Sorgerecht beantragen?

Im Bereich des Sorgerecht kann es auch um Fälle der Kindeswohlgefährdung gehen, in denen das Gericht, meist auf Antrag des Jugendamts hin, Maßnahmen anordnet, die das Elternrecht zum Schutz des Kindes stark beschneiden. So kann ein Vormund eingesetzt werden, Teile des Sorgerechts übertragen oder das Kind aus der Familie genommen werden. Auch in dieser Situation kann anwaltliche Beratung oder Vertretung hilfreich sein.



Haben Sie Fragen? Möchten Sie einen Termin vereinbaren?
 Zur Kontaktseite